Letztes Feedback

Meta





 

Leben und Tod!

Hallo erstmal!

Meine Tochter hat gestern eine traurige Wahrheit des Lebens erfahren müssen. Als sie von der Schule nach Haus kam wollte sie sich um ihren Wellensittich kümmern. Leider hatte der kurz vor ihrem Eintreffen das zeitliche gesegnet! Er ist einfach von der Stange gefallen - warum und woran auch immer! Jetzt macht sie sich fürchterliche Vorwürfe, weil sie ihn angeblich nicht gefüttert hat usw. Dies tut mir alles so leid, aber so ist das Leben nun mal. Im Bett hat sie immer noch schrecklich geschluchst, so dass ich dann etwas bestimmter wurde und ihr versichert habe, dass es nicht ihre Schuld war. Ausserdem haben wir ja noch den Hund, und der lebt noch. Jetzt kann sie ihre Energie in das Tier stecken. Die Vorsätze haben genau bis heute mittag gehalten. Jetzt ist nicht mal Zeit um mit dem Hund spazieren zu gehen. Tja, so ein Wellensittich ist doch schon etwas bequemes; der muss nicht täglich seine Runden drehen, obwohl unsere Emma wirklich total problemlos ist. Sie ist im Moment auch ziemlich faul und liegt mir ständig zu Füssen. 

Wo der Tod zuschlägt, da lässt das Leben nicht lange auf sich warten. Ich habe erfahren, dass ich Großtante werden. Toll! Im Dezember ist es soweit!

Auf der Arbeit komme ich irgendwie nicht weiter. Bis jetzt hat mir immer noch keiner meinen Teilarbeitsbereich (ich berichtete bereits) abgenommen. Schade - aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

Bis bald

 

15.5.12 16:28

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(15.5.12 17:50)
Hoffnung stirbt zuletzt, das ist richtig!
'' Ich habe Wille und Hoffnung, aber am Glauben muss ich noch arbeiten! '' Sag ich immer.

Das mit dem Vogel tut mir leid! Mein Wellensittich lebt nun seit 12 Jahren, glaube ich. Ich werde in zwei Monaten 16. Also bin ich mit den Vogel groß geworden!
Mein Hase ist vor kurzem, naja in Januar verstorben! Er wurde 11 Jahre alt. Also bin ich auch mit diesen groß geworden. Es war fürchterlich. Er war stark krank, hatte kaum Luft bekommen und schlapp. Er konnte sich nicht mal mehr bewegen und lag halbtot in meinen Armen. Das war der schlimmste Anblick meines Lebens. Ich liebe diesen Hasen, nach 11 Jahren, verständlich, oder? Zumal ich erst 15 bin, wie schon erwähnt. Ich weine noch, ich werde ihn auch nicht vergessen. Aber Schmerz lässt nach!

Glückwunsch zur Großtante! Hoffen wir das Beste!


dimmetaphor / Website (15.5.12 17:51)
Oh, tut mir Leid.
Habe vergessen, meinen Namen anzugeben!
Gruß, dimmetaphor

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen